Stiftung der Partnerhilfe in kleinen Schritten

Stifter setzen Geld bewusst für eine gute Sache ein, die ihnen wichtig ist. Konkret und effektiv.

Seit mehr als 100 Jahren helfen wir Missionsbenediktiner benachteiligten Menschen in Afrika, Lateinamerika und Asien, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und setzen uns in den Bereichen Pastoral, Gesundheit, Ausbildung und Umwelt ein.

Damit wir auch künftig langfristig und nachhaltig helfen können, haben wir im Jahr 2004 die „Stiftung der Partnerhilfe in kleinen Schritten“ ins Leben gerufen. Statt Ihre Spende direkt in ein Projekt zu investieren, lassen wir Ihr Geld sicher arbeiten. Alle Zinserträge aus dem Vermögen fließen unmittelbar unseren missionarischen Aktivitäten in Übersee zu.

Damit sichert unsere Stiftung die Zukunft für Menschen in Krisenregionen – und zwar nicht nur heute und morgen, sondern auch in zehn, zwanzig und fünfzig Jahren.

Stifter werden

Werden Sie Zustifter - investieren Sie in unsere Stiftung und sichern Sie die Zukunft für Menschen, die es schwerer haben als wir. Auch Sie als Zustifter profitieren davon: Der Staat begrüßt die Eigeninitiative von Zustifterinnen und Zustiftern.

Eine Zustiftung kann steuerlich geltend gemacht werden und gewährt, unter bestimmten Voraussetzungen, eine erhebliche Steuerersparnis.

Geben Sie ein Vermächtnis - planen Sie Ihre Vermögensnachfolge langfristig und sorgfältig. Bedenken Sie die Armen und Schwachen auf dieser Welt in Ihrem Testament. Die „Stiftung der Partnerhilfe in kleinen Schritten“ ist eine Investition, die bleibt.

Wissenswertes zur Stiftung

Was ist eine Stiftung?

Eine Stiftung ist eine selbständige Vermögensmasse, die einem bestimmten Zweck gewidmet ist und durch staatliche Anerkennung zur juristischen Person auf unbeschränkte Dauer wird. Das Stiften ist eine Form der Verwendung von Vermögen, dessen Zinserträge unmittelbar unseren missionarischen Aktivitäten zufließen.

Warum die "Stiftung der Partnerhilfe in kleinen Schritten" ?

Damit wir auch in Zukunft mit Ihrer Unterstützung kirchliche und caritative Projekte der Missionsarbeit in Übersee fördern können, möchte die Abtei Münsterschwarzach Ihnen zusätzlich die Gründung einer "Stiftung der Partnerhilfe in kleinen Schritten" vorstellen.

Kann ich mich trauen zu stiften?

Die "Stiftung der Partnerhilfe in kleinen Schritten" wird durch die Abtei Münsterschwarzach getragen und verwaltet. Sie unterliegt der Aufsicht der Regierung von Unterfranken.

Der Stiftungsvorstand besteht aus:

  • Abt Michael Reepen OSB
  • P. Christoph Gerhard OSB, Cellerar
  • P. Noach Heckel OSB, Prokurator
Was kann ich steuerlich geltend machen ?

Bei Zustiftungen können Sie bis zu einem Betrag von max. 1 Mio. Euro auf 10 Jahre bei der Einkommensteuererklärung geltend machen. Bei Zuwendungen (Spenden) bis zu 20 % des Gesamtbetrages der Einkünfte. Nutzen Sie die steuerlichen Vorteile der Stiftung.

Was muss ich tun?

Sprechen Sie mit uns! Wir stellen Ihnen unsere Arbeit und unsere Stiftung gerne persönlich vor. Für unsere vielfältigen Aufgaben ist jede Hilfe willkommen, ganz gleich ob Einmalspende, langfristige Unterstützung, Zustiftung oder Errichtung einer eigenen unselbständigen Stiftung.

Gerne können Sie sich mit Ihren Fragen wenden an:

Br. Stephan Veith OSB
Abtei Münsterschwarzach
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Anschrift

Missionsbenediktiner 
Abtei Münsterschwarzach

Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach 

Kontakt

Telefon: 09324/ 20 275
Fax:  09324/ 20 494
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bankverbindung

Liga Bank Regensburg
IBAN:
DE51 7509 0300 0003 0150 33
BIC: GENODEF1M05

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Andere Sprachen